Erfolgreiche Eröffnung in Luzern

Immer kleiner – immer effizienter. Das war das Motto des Expo Nano-Eröffnungsabends im Natur-Museum Luzern. Mit viel Begeisterung und Charme referierte Prof. em. Dr. Peter Gehr am 26. Februar 2015 in einem vollen Saal von aufmerksamen Zuhörerinnen und Zuhörern über künstliche Nanomaterialien. Das Publikum folgte ihm gespannt, was er über Nanopartikel und ihre Wirkung im menschlichen Organismus erzählte. Der Professor der Anatomie und Präsident der Leitungsgruppe des NFP 64 ging in seinem dreiviertelstündigen Vortrag vor allem auf die Lunge ein, die als Eingangstor für ungebundene Nanopartikel gilt, und bekräftige gleichzeitig, wie viel Potential noch in den Zwergteilchen stecke. Vor allem die Medizin aber auch andere Forschungszweige müssten sich künftig der Winzlinge bedienen, um nicht nur der Gesundheit sondern auch der Umwelt Sorge zu tragen. Umrahmt wurde der Abend von einem schönen Apéro, bei dem sich das Publikum die Ausstellung ansehen und dem Referenten zusätzliche Fragen stellen konnte. Ein aufrichtiges Dankeschön an das Natur-Museum und sein gastfreundliches Team für den gelungenen Abend!

Die Expo Nano gastiert noch bis zum 22. März 2015 im Natur-Museum Luzern.

IMG_4649 IMG_4633 IMG_4653 IMG_4661
Fotos: Peter Spettig, Natur-Museum Luzern