Expo Nano

Die Expo Nano wurde vom Nationalen Forschungsprogramm 64 initiiert und gemeinsam mit verschiedenen Akteuren rund um den Aktionsplan „Synthetische Nanomaterialien“ des Bundes realsiiert. Die mobile Ausstellung war seit 2013 in mehr als 25 verschiedenen Städten in der Deutsch- und West-Schweiz zu Gast. Seit Anfang 2017 ist die Expo Nano sesshaft und dauerhaft im Hightech Zentrum Aargau in Brugg stationiert. Besichtigt werden kann die Ausstellung im Moment nur auf Anfrage.

Hightech Zentrum Aargau
Badenerstrasse 13
5200 Brugg
info@hightechzentrum.ch

Ehemalige Partner der Ausstellung
Bundesamt für Gesundheit BAG
Bundesamt für Umwelt BAFU
Bundesamt für Landwirtschaft BLW
Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen
Eidgenössisches Büro für Konsumentenfragen BFK
EPFL Lausanne
SECO
Krebsliga Schweiz
Zentrum für Technologiefolgen-Abschätzung TA-SWISS
Kommission für Technologie und Innovation KTI
Konsumentenforum kf
Adolphe Merkle Institute

Ursprünglicher Auftraggeber
Schweizerischer Nationalfonds SNF, Nationales Forschungsprogramm 64 «Chancen und Risiken von Nanomaterialien» NFP 64

Prof. Dr. em. Peter Gehr, Nationales Forschungsprogramm „Chancen und Risiken von Nanomaterialien“ NFP 64 (Leitung)

EMSc Mark Bächer, Leiter Wissenstransfer NFP64, Life Science Communication AG,
mark.baecher@lscom.ch

 

Expo Nano 2015 Impression