Nanomaterialien – Gefahr oder Chance?

IMG_1795

Die Expo Nano nimmt ihr nächstes Ziel in Angriff: Vom 20. bis zum 24. April kann sie an der Kantonsschule Solothurn täglich von 7.30 bis 18.00 Uhr besucht werden. Zur Vernissage findet am Montag, 20. April um 19.00 Uhr ein öffentliches Nano-Podium mit interessanten Gästen statt. Unter dem Titel «Nanomaterialien – Gefahr oder Chance» diskutieren Prof. Dr. Barbara Rothen-Rutishauser vom Adolph Merkle Institute der Universität Fribourg, Dr. Ernst Furrer vom Bundesamt für Umwelt und Fabian Putzing von der Lungenliga Schweiz über die Nanotechnologie in der Schweiz, die Auswirkungen von Nanoteilchen auf Mensch und Umwelt sowie über regionale, nationale und internationale Forschungsaktivitäten. Im Anschluss an das geführte Gespräch ist die Diskussion zum Thema Nanotechnologie fürs Publikum geöffnet. Bei einem Apéro gibt es weitere individuelle Gesprächsmöglichkeiten mit den anwesenden Fachexperten.

Podium Solothurn